Montag, der 21. Januar 2019 - 19:57 Uhr

Outlook 2016 Passwortabfrage bei jedem Start

erstellt am: 15.07.2016 | von: DevLink | Kategorie(n): Windows | Keine Kommentare

Wenn man unter Windows 10 mit Office 365 und Microsoft Exchange seine E-Mails verwaltet,
kann es unter Umständen dazu kommen, dass die Anmeldedaten nicht gespeichert werden.

So einige Menschen kämpfen mit diesem Problem, aber nur eine Lösung hat bisher Erfolg gehabt:

  1. Gehen Sie auf Systemsteuerung -> Anmeldeinformationsverwaltung -> Windows-Anmeldeinformationen.
  2. Alle Anmeldeinformationen von Windows und Outlook entfernen.
  3. Outlook starten, Kennwort eingeben und den Haken bei "Anmeldeinformationen speichern" setzen.
  4. Outlook schließen und wieder in die Anmeldeverwaltung in der Systemsteuerung wechseln.
  5. Alle neu angelegten Elemente bearbeiten und dort das Kennwort erneut eingeben.
  6. Outlook erneut starten und testen.

Die Ursache ist so simpel wie banal: Windows übergibt falsche Informationen in die gespeicherten Anmeldeinformationen.
Bei jedem erneuten Speichern der Daten, wird dort ein neues Element angelegt, das auch weiterhin falsche Daten enthält.

Quelle:
Kennwortabfrage unter Outlook 2016



, , ,

Keine Kommentare


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Themen:

50 Artikel in 7 Kategorien:

  • Backup (2)
  • Exchange Server (16)
  • Linux (6)
  • Microsoft Server (6)
  • Tutorials (7)
  • Virtualisierung (2)
  • Windows (11)